Top Kundenservice
Fenster auf jedes Wunschmaß
Unschlagbare Preise
0

0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

0

0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sicherheitsverglasung

In Zeiten, in denen die Einbrüche stetig steigen, ist es enorm wichtig und besonders sinnvoll auch im privaten Bereich die Fenster und Türen mit Sicherheitsverglasung auszustatten, da Täter während eines Einbruchs enorm unter Zeitdruck stehen. Normales Fensterglas bietet Einbrechern kaum Widerstand. Es zersplittert und es entsteht ein Loch, durch das der Täter greifen und das Fenster von innen leicht öffnen kann.

Sicherheitsverglasung ist der Sammelbegriff für Spezialgläser/-verglasungen, an die in puncto Glasbruch besondere Anforderungen gestellt wird. Bei Sicherheitsglas unterscheidet man zwischen Einscheibensicherheitsglas (ESG) und Verbundsicherheitsglas (VSG). Weiter Spezifikationen sind absturzsichernde, einbruchhemmende, durchschusshemmende, sprengwirkungshemmende sowie brandhemmende Verglasungen.

Verbundsicherheitsglas (VSG)

Geht es um Einbruchschutz, kommt Verbundsicherheitsglas zum Einsatz. Bei diesem Sicherheitsglas handelt es sich um einen Verbund aus mindestens zwei Scheiben mit einer dazwischenliegenden, reißfesten Folie aus Polyvinylbutyral (PVB) oder Ethylenvinylacett (EVA), die zusammen eine feste Einheit bilden. Dieser Aufbau verleiht einer Sicherheitsverglasung mit Verbundglas die einbruchhemmende Wirkung und erschwert Einbruchversuche wesentlich. Wirft man zum Beispiel einen Stein gegen eine VSG-Scheibe, dann zersplittert zwar das Glas, aber die Splitter werden durch die elastische Folie weiterhin zusammengehalten. Es entsteht kein Loch in der Scheibe, durch das der Einbrecher hindurchgreifen könnte. Um sich Zugang zur Wohnung oder zu den Büro- und Geschäftsräumen zu verschaffen, müsste ein Täter nicht nur die Scheibe zerstören, sondern auch die Folie entfernen. Dies ist aufwändig und zeitraubend.

Einscheibensicherheitsglas (ESG)

Einscheibensicherheitsglas ist ein thermisch behandeltes Glas, das unter einer gewissen Grundspannung steht. Das Glas erhält während der Produktion eine besondere Wärmebehandlung und wird so biege-, schlag- und stoßfester als normales Fensterglas. Es verfügt außerdem über eine erhöhte Beständigkeit gegenüber Temperaturschwankungen. Das Glas wird auf 600 °C erhitzt und dann schlagartig wieder abgekühlt. An der Oberfläche entstehen durch das schnelle Abkühlen Druckspannungen, die es widerstandsfähiger gegen Biegebelastungen machen. Kommt es zum Bruch, zerfällt das Glas in stumpfkantige Glaskrümel. Einscheibensicherheitsglas wird meist im Innenbereich bei Duschwänden, Trennwenden oder Glastüren eingesetzt, um bei einem möglichen Glasbruch das Verletzungsrisiko zu mindern. Es eignet sich besonders für sehr große Scheibenfronten.

Durchbruchssicherheit und Durchwurfsicherheit

Die verschieden Widerstandsklassen für die Durchwurfhemmung und Durchbruchhemmung von Sicherheitsglas sind in der DIN EN 356 definiert. Die Kürzel dieser Klassen beginnen mit dem Buchstaben P, dann folgen eine Ziffer, welche die Widerstandsklasse angibt sowie die Buchstaben A für durchwurfhemmende und B für durchbruchhemmende Verglasung. Geprüft wird die Durchwurfhemmung, indem man eine Metallkugel von 10 cm Durchmesser und 4,11 kg Gewicht aus verschiedenen Höhen auf verschiedene Stellen einer Scheibe von 110 × 90 cm Größe fallen lässt. Es gibt fünf niedrige Schutzklassen und drei hohe. Wirksamen Einbruchschutz bieten nur die drei hohen Schutzklassen gekennzeichneten.

DIN EN 356Eigenschaften
P1A Durchwurfhemmung: 1,5 m Fallhöhe
P2A Durchwurfhemmung: 3 m Fallhöhe
P3A Durchwurfhemmung: 6 m Fallhöhe
P4A

Durchwurfhemmung: 9 m Fallhöhe
Einbruchhemmung gegen körperliche Gewalt

P5A Durchwurfhemmung: 9 m Fallhöhe (9-mal)
Einbruchhemmung gegen einfache Werkzeuge wie z. B. Schraubendreher, Zange und Keile
P6B Durchbruchhemmung: 30 - 50 Schläge
Einbruchhemmung gegen Nageleisen oder Verwendung eines zweiten Schraubendrehers
P7B Durchbruchhemmung: 51 - 70 Schläge
Einbruchhemmung gegen z. B. Sägen, Hammer, Schlagaxt, Stemmeisen und Meißel, Akku-Bohrmaschine
P8B Durchbruchhemmung: über 70 Schläge
Einbruchhemmung gegen Elektrowerkzeuge wie z. B. Bohrmaschine, Stich- oder Säbelsäge und Winkelschleifer

zurück zur Übersicht

Back to Top